14 März 2015

Woche 7: Frust

Reaktionen: 
als logische Konsequenz der Stagnation.

Dabei ist das alles absolut erklärbar. Ich habe ständig das Instrument in der Hand und klimpere damit herum, beschäftige mich also seit einer gefühlten Ewigkeit mit den gleichen Akkorden und Liedern. Nur besser wird es nicht. Der Grund ist natürlich, dass das unkonzentrierte Herumklimpern nicht das Gleiche ist wie vernünftiges Üben. Wenn ich in der gleichen Zeit sehr viel weniger gespielt und dafür nur ein paar mal konzentriert Geübt hätte, wäre der Frustfaktor vermutlich deutlich geringer und das Resultat vermutlich das Gleiche. Justin hat es gleich gesagt, ich hab nur nicht darauf gehört.

Sorry Coach!

Dazu kommt, dass im nächsten Kapitel alles quasi explodiert. Auf einmal kommen Powercords dazu und sus2 und sus7 Akkorde. Außerdem drei Varianten, um das böse F-Dur zu spielen und Tonleitern und seltsame Blues Patterns und ..... will sagen, kompliziert wirds auch noch.

Will sagen, ich befinde mich in einer schwierigen Phase, die massiv mein Durchhaltevermögen auf die Probe stellt.

Dran bleiben!



1 Kommentar:

Sabine hat gesagt…

Schön am Ball bleiben!

(Wie willst Du das sonst dem Patenkind erklären?)