26 September 2006

Möbelfotos

Reaktionen: 
kurze Mitteilung an die geneigte Leserschaft. Die angekündigten Möbelfotos stehen jetzt im Flickr.

Der ausgedehnte Wiesn-Report folgt irgendwann mal. Bin grad zu dicht zum Schreiben. War aber lustig!

Schönen Abend wünsch ich Euch allen!

22 September 2006

Update

Reaktionen: 
Also. Wieder eine Woche vergangen. Was gibt es neues.

1) Die Centerplanung ist so gut wie abgeschlossen. Die Endsummen stimmen, die Produktverrechnung geht unternehmensweit auf, gegenseitiges Schulterklopfen all überall. Ein Traum.

2) Dem C. seine Frau hat heute ihr Baby bekommen. Zumindest erzählte man sich das von Büro zu Büro und ich gehe fest davon aus, das dem auch so ist. Geburtstermin war der 3.10., Felix, der Erstgeborene kam 5 Wochen zu früh und somit ist es kein Wunder wenn die kleine [Name bitte hier einsetzen] auch a wengala früher kommt als geplant. Jedenfalls hat's mich gfreut, ich hatte den ganzen Vormittag ER-Bilder vor meinem geistigen Auge (die positiven, nicht die tragischen) und grinste vor mich hin.

NACHTRAG: Gestern gab's Infos: Die kleine heißt Lilly, 3210g, 49 cm. Und so sieht sie aus:



3) Die Geburt hat zur Folge, dass C. erstmal [die nächsten 3 Wochen]nicht zur Arbeit kommen wird. Deshalb werde ich in Zukunft für alle Welt die PSP Elemente anlegen dürfen. Da freu ich mich schon drauf. Das is nämlich ein schöner Job, der ganz überraschend immermal wieder per Mail ins Postfach flattern wird und wo man dann ein paar Minuten was anderes zu tun an als Wiplan gestalten.

Das wars von der Arbeit: Was ist sonst noch passiert:

4) Meine Möbel sind gekommen. Ich bin begeistert. Toll schaun se aus. Im übrigen war ich ganz fleißig und habe beim Hochtragen geholfen. Aus mehreren Gründen: 1. dachten die Jungs es ginge nur in den 1. Stock, dementsprechend wenig Zeit hatten sie auch eingeplant. Als sie mir das so vorjammerten konnte ich nicht anders. 2. Dachte ich mir, dass die, wenn die keine Zeit haben, bestimmt beim Zusammenbauen schludern und dann steht alles schief. Des will mer ja net. 3. hatte ich in der Eile meinen Geldbeutel im Büro gelassen und konnte kein Trinkgeld geben. Dann halt in Naturalien.
Jedenfalls bin ich jetzt sehr glücklich mit den Möbeln und wenn Bee am Sonntag vorbeischaut werde ich Fotos machen und sie in Flickr stellen.

5) Das asoziale Pack von Nachbarn hat mir gestern nen Pack Normawasser geklaut. Ich hatte schon eingekauft und war fast zu Hause, als mir einfiel, dass ich was vergessen hatte. Also stellte ich das Wasser in den Hausflur, ging nochmal los, und ne viertel Stunde später war das Ding weg. Ich kanns noch gar net glauben. Aber wenigstens weiß ich jetzt woran ich bin!

6) Morgen is Mitarbeiterfest von der ESB und ich muss hin. Wenigstens is IKEA in der Nähe, da kann ich vorher noch kucken gehen. Hab überhaupt keine Lust, jetzt wo auch C. nicht kommen wird. Aber was soll man machen. Man muss sich ja gesellig zeigen.

7) Diana hat mich wieder verlassen. Insgesamt war sie sowieso ein sehr unauffälliger Gast, der sich, wie vorher als Bedingung festgesetzt stets so unsichtbar wie möglich gemacht hat. Allerdings war ich schon überrascht, als ihr Zeug heute über Nacht aus meiner Wohnung verschwunden is. Aber ich schätze, bei den Spaniern wird's ihr bestimmt auch gut gehen.

8) Der Prüfungsausschussvorsitzende hat sich noch net gemeldet. Sch.... glühende Kohlen!

Gut. Ich glaub das wars. Wenn mir noch was einfällt, reich ich's nach!

Guten Abend!

17 September 2006

Das andere Sofa

Reaktionen: 

Das andere Sofa
Uploaded by fuchs-bau.

Da sag nochmal einer, ich würde meine DA Pausen nicht sinnvoll nutzen. Ich habe jetzt einen Flickr Account (also schon n paar Tage), der auch mit dem Blog verlinkt ist. Wer also die Fotos von der Wohnung oder alternative Profilfotoversuche von mir bewundern will, der klicke auf das Badge in der Sidebar (oh diese Anglizismen).

Und dieses Foto hat es in den Post geschafft. Warum? Nun, als ich heute Morgen das Bild von meinem Sofa machte und es auf das kleine Fuchs-Baby lud, hatte ich eine spontane Assoziation mit dieser kleinen runden Scheibe hier. Immerhin eines meiner persönlichen Top-Five ever Musikalben. Da gibt's überhaupt gar keine Argumentation, ehrlich. Habe die CD dann auch gleich heute morgen noch im Archiv aufgestöbert und quergehört. Immernoch schön!

Also, wie gesagt, rechts der Link zu meinen Bildern, und wer noch mehr, und vor allem unverfälschte Fotos sehen will, der muss es leider irgendwei auf meine Flickr Kontaktliste schaffen. Die gibt es nämlich nicht public, sondern nur private für Freunde und Familie.

13 September 2006

Letzte Worte

Reaktionen: 
... vor dem Absaufen.
Bee schrieb kürzlich eine Mail von Katastrophis (Nord) nach Katastrophis (Süd). Ich muss sagen, dass wird der Situation nicht mehr ganz gerecht. Katastrophis (Süd) hat die Kategorie Katastrophengebiet nämlich schon lange hinter sich gelassen. Deshalb musste und wird die Post-Häufigkeit auch etwas leiden. Also nicht böse sein, wenn ich Bee's Quote von einem Post alle 1,25 Tage nicht erfülle.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich heute um Verlängerung gebettelt habe und viele wirklich aufmunternde Worte mit auf den Weg bekommen habe. Außerdem kam ne Postkarte von meinem Papa aus der Kur, über die ich mich echt gefreut habe. Nach dem beinah Nervenzusammenbruch vom Wochenede also vielleicht ein paar kleine Lichtschimmer am Horizont. Woll'mer's hoffen.

10 September 2006

DVB-T Stick abzugeben

Reaktionen: 
Braucht jemand einen USB DVB-T-Stick? war beim Laptop dabei und ich brauch ihn nicht. und bevor ich ihn meistbietend versteigere möchte ich mal fragen, ob einer von Euch Interesse hat. Als Erklärung: In vielen Regionen, z.B. in München, bekommt man Fernsehen nur noch digital. Wer also keinen Kabel- oder Satellitenanschluss möchte, der braucht zum Fernsehen einen dvb-t receiver. Da mein Kabelanschluss schon in den Nebenkosten integriert ist, ist das für mich überflüssig.

Modell: ASUS My Cinemy U3000 mini. Neupreis bei Geizhals.at ca. 60 Euro.

09 September 2006

Minimalismus

Reaktionen: 
Vor lauter Tamtam um den Papst hätte ich doch fast meine eigene mini Kerwa verpsst, von der ich neulich noch geschrieben habe. Aber ich hab dann doch noch dran gedacht und bin am Abend mal kurz runter, um mir das anzukucken.

Und ich muss sagen, meine Erwartungen wurden noch bei weitem übertroffen. Wer hier die zugegebenermaßen gut versteckte Ironie entdeckt hat, ist zu beglückwünschen. Also, ich hab ja echt net viel erwartet. Ich hab vielleicht gehofft, dass der Parkplatz geperrt ist und dort stattdessen überall Bierbänke stehen. Erwartet habe ich nur ein Paar Bänke vor dem Bahnhof und ein Paar Stände mit Bier, Würstchen, Losen und Süßigkeiten und natürlich die Bühne. Tja. Vorgefunden habe ich eine handvoll Bänke, eine und die Bühne. den Ausschank übernahm die im Bahnhof ansässige wenig einladende Kneipe und die vielleicht lustigen Herzwerker hab ich eh verpasst. Eujeueu. Noch nich mal die gebrannten Mandeln, die ich mir vorgenommen hatte zu kaufen, konnte ich auftreiben.

Naja, liebes Giesing, wenn das alle Deine Freunde sind und das alles ist, was sie aufzubieten haben, dann sieht das echt nicht so gut aus.

08 September 2006

Sollte ich mir Sorgen machen?

Reaktionen: 
nun ja, Menschen sagen immer, dass zu viel Fernsehen nicht gut ist. Bis jetzt habe ich solche Kommentare immer für dummes Zeug abgetan, aber seit der gestrigen Nacht....

So trug es sich zu: Nachdem ich gestern Nachmittag echt völlig am Ende war, mein Magen wegen des letzten Kaffees rebellierte, der Kopf schmerzte und die Augenlider sehr sehr schwer waren ging ich nach Hause und sah einem entspannenden Popstarsabend auf meinem Sofa entgegen. Ich muss sagen, die Mädels waren richtig gut. Ich war echt schwer beeindruckt. Es war Entscheidungsshow, für Nichtkucker, d.h. die Castings sind vorbei, ca. 30 Mädels haben das erste Vorsingen, den Recall und den Re-Recall überstanden und werden nun erneut in Gruppen zusammengesteckt. Dann haben sie 1 Tag Zeit, um das Ihnen zugeteilte Lied und die dazugehörige Choreographie einzustudieren und anschließend haben alle einen großen Auftritt vor zahlreichen Familienmitgliedern und Freunden aller Kandidaten und natürlich vor der Jury. Am Ende entscheidet sich dann, wer mit in den Workshop darf. Natürlich lässt die Jury, allen voran Mr. Detlef Dee Sost wieder alle zappeln, so dass natürlich Emotionen hochkochen und Tränen fliessen.

Nun, das war noch nicht besonders aufregend. Vielmehr lag ich wenige Stunden später selig in meinem Bett, völlig unschuldig, und da träumte ich doch, dass Mr. Personal der ESB bei mir zu Hause anruft und mir mitteilt, dass ich leider nicht mehr dabei bin und ich ab jetzt wieder zu Hause bleiben darf. Anscheinend habe ich das Probezeit Casting nicht überstanden und darf jetzt leider nicht mit in den Workshop. Verdammt. Trotz aller Absurdität oder gerade wegen der traumdäuterischen Durchsichtigkeit klopfte mein Herzchen beim aufwachen doch ziemlich laut und der Rest der Nacht wurde etwas unruhig.

07 September 2006

Nachwuchs im Fuchs-Bau

Reaktionen: 
sodale, lang nix mehr geschrieben, und dabei ist so viel passiert. Aber leider ist die Zeit immer so knapp.

Ein wesentlich Grund für diese Zeitknappheit ist die Tatsache, dass ich die Tage einen kleinen neuen Baby-Fuchs pflegen musste. Allerdings ist es weder Junge noch Mädchen, sondern ASUS. Am Montag Abend habe ich mich nämlich auf in die Stadt gemacht, um beim Oberpollinger am Dom ein tolles kleines Kraftpaket käuflich zu erwerben, da dort 125 Jahre Karstadt gefeiert wird und es angedenk dieses Anlasses ein sehr sehr gutes Angebot gab. Die Betonung liegt auf gab, da das kleine im Internet schon ausverkauft war und ich das letzte vor Ort abbekommen habe. Glück gehabt.

Jedenfalls habe ich so dann angefangen zu deinstallieren, installieren, Festplatte neu partitionieren, einrichten, umdekorieren, kopieren, verschieben usw. und jetzt ist der kleine schon richtig erwachsen, die 100 GB Festplatte ist zum Großteil befüllt, alle Programme installiert und upgedated und der kleine Baby-Fuchs folglich absolut und jederzeit einsatzbereit. A Draum, wie bee jetzt sagen würde.

Übrigens kam das Angebot genau zur richtigen Zeit. Am Mittwoch hat sich nämlich das Display des alten Fuchs-Opas scheinbar endgültig verabschiedet. Um die restlichen Daten runterzubekommen, musste ich deshalb schon die Festplatte ausbauen. Bei nächster Gelegenheit werde ichs dann aber nochmal mit ihm probieren. Vielleicht schlagen die Wiederbelebungsmaßnahmen ja doch noch an.

Bei der Gelegenheit habe ich auch noch etwas getan, was ich schon ganz lange vorhatte. Ich habe mein heimisches Funknetz umbenannt. Der schnöde, völlig nichtssagende Defaultname "WLAN" ist Geschichte. Das Fuchs-Baby kann sich jetzt immer brav im Fuchs-Bau aufhalten und sich sicher und geborgen fühlen.

Der zweite Neuankömmling im Fuchs-bau ist das tolle neue Sofa. Es kommt mir jetzt zwar viel größer und auch blöckischer vor, als damals neben den ganzen anderen Sofas beim Neubert, aber trotzdem habe ich es herzlich empfangen und willkommen geheißen. Jetzt gerade im Moment sitze ich hier auf dem Sofa und tippe auf meinem Baby einen neuen Blogeintrag. Schön. Und zum Abendessen saß ich auch schon hier und blickte durchs Fenster in den leicht bewölkten, vom Sonnenuntergang passtellfarben erleuchteten Himmel. Ich glaube, wir werden hier alle zusammen noch eine schöne Zeit erleben.

Ein schönes Schlußwort. Jetzt kann ich gleich zufrieden ins Bettchen hüpfen. Süße Träume.

03 September 2006

Meine Mini Kerwa

Reaktionen: 
was man nicht alles erfährt, wenn man diese kostenlosen Werbeblättchen, die allwöchentlich im Briefkasten oder im Hausgang landen, tatsächlich mal durchblättert.

Eben dies tat ich nämlich gerade neben dem Mittagessen und stellte überrascht fest, dass am nächsten Samstag das Giesinger Bahnhofsfest stattfinden wird. Also bekomme ich noch meine eigene kleine Mini Kerwa direkt vor der Haustür, nachdem ich vom großen Bamberger Original ja nur lesen durfte.

Hier laden die "Frende Giesings" zum feiern ein. Ganz besonders freue ich mich schon auf diese Herren hier. Sie nennen sich "Herzwerk", und ihr Programm hat einen höchst vielversprechenden Titel: "Kerle haben Nasenhaare". Genau! Das ganze nennt sich dann "Musikkabarret" und vorgetragen werden "Lieder über Liebe, Lust und (un)erwünschte Körperbehaarung!" A Draum.

Außerdem gibts "lebendig interpretierte bayerische Volksmusik" von "Ruaßkuchlmusi" und die "Grupo Yara" spielt alles von Salsa bis Jazz.

Klingt nach einer sehr gewagten Mischung und lauter Beschallung bis spät abend.

Na??? Wollt ihr jetzt nicht auch alle Freunde Giesings werden?

.... meine Welt sind die Berge

Reaktionen: 

eigentlich bin ich ja schon eher der Meer-Typ, aber man kann halt net alles haben.

Ich hatte mal wieder Besuch, wieder von den Fräuleins Ts und Bee, und diesmal sogar mit Überschneidung. Fand ich sehr schön! Aber welche Schlüsse wohl die Nachbarn aus den Schuhen vor meiner Tür ziehen .....? Beide waren übrigens auf Wohnungssuche und beide waren glaub ich net so richtig glücklich, aber beide haben jetzt wohl doch eine Behausung gefunden. Ach ja. Und wenn das alles so klappt wie geplant, dann liegen zwischen Bee und mir nur ein Paar Haltestellen der Linie 54. Toll, gell?

Jedenfalls machte Bee am Freitag ein Foto, das ich gerade ein wenig zurecht geschnitten habe. Und da ich schon so oft von meinem Bergblick berichtet habe, hier endlich der Beweis. (hoffentlich klappt das jetzt auch. ist immerhin das erste Foto, dass ich hier hochlade).

Ansonsten bin ich gerade extrem platt und hab deshalb nix zu berichten. Aber wer weiß, vielleicht überkommt mich ja heute noch ein Blogflash!