07 September 2006

Nachwuchs im Fuchs-Bau

Reaktionen: 
sodale, lang nix mehr geschrieben, und dabei ist so viel passiert. Aber leider ist die Zeit immer so knapp.

Ein wesentlich Grund für diese Zeitknappheit ist die Tatsache, dass ich die Tage einen kleinen neuen Baby-Fuchs pflegen musste. Allerdings ist es weder Junge noch Mädchen, sondern ASUS. Am Montag Abend habe ich mich nämlich auf in die Stadt gemacht, um beim Oberpollinger am Dom ein tolles kleines Kraftpaket käuflich zu erwerben, da dort 125 Jahre Karstadt gefeiert wird und es angedenk dieses Anlasses ein sehr sehr gutes Angebot gab. Die Betonung liegt auf gab, da das kleine im Internet schon ausverkauft war und ich das letzte vor Ort abbekommen habe. Glück gehabt.

Jedenfalls habe ich so dann angefangen zu deinstallieren, installieren, Festplatte neu partitionieren, einrichten, umdekorieren, kopieren, verschieben usw. und jetzt ist der kleine schon richtig erwachsen, die 100 GB Festplatte ist zum Großteil befüllt, alle Programme installiert und upgedated und der kleine Baby-Fuchs folglich absolut und jederzeit einsatzbereit. A Draum, wie bee jetzt sagen würde.

Übrigens kam das Angebot genau zur richtigen Zeit. Am Mittwoch hat sich nämlich das Display des alten Fuchs-Opas scheinbar endgültig verabschiedet. Um die restlichen Daten runterzubekommen, musste ich deshalb schon die Festplatte ausbauen. Bei nächster Gelegenheit werde ichs dann aber nochmal mit ihm probieren. Vielleicht schlagen die Wiederbelebungsmaßnahmen ja doch noch an.

Bei der Gelegenheit habe ich auch noch etwas getan, was ich schon ganz lange vorhatte. Ich habe mein heimisches Funknetz umbenannt. Der schnöde, völlig nichtssagende Defaultname "WLAN" ist Geschichte. Das Fuchs-Baby kann sich jetzt immer brav im Fuchs-Bau aufhalten und sich sicher und geborgen fühlen.

Der zweite Neuankömmling im Fuchs-bau ist das tolle neue Sofa. Es kommt mir jetzt zwar viel größer und auch blöckischer vor, als damals neben den ganzen anderen Sofas beim Neubert, aber trotzdem habe ich es herzlich empfangen und willkommen geheißen. Jetzt gerade im Moment sitze ich hier auf dem Sofa und tippe auf meinem Baby einen neuen Blogeintrag. Schön. Und zum Abendessen saß ich auch schon hier und blickte durchs Fenster in den leicht bewölkten, vom Sonnenuntergang passtellfarben erleuchteten Himmel. Ich glaube, wir werden hier alle zusammen noch eine schöne Zeit erleben.

Ein schönes Schlußwort. Jetzt kann ich gleich zufrieden ins Bettchen hüpfen. Süße Träume.

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Ach, da gratulier ich aber mal ganz herzlich zum Babyfuchs. :-) Und zum Sofa. Und überhaupt.

Laß den ollen Opa-Fuchs net so lange liegen, bevor Du Wiederbelebungsmaßnahmen anleierst, er fängt sonst an zu stinken... ;-)

Und solange Du ins und nich im Bett hüpfst, is ja alles in Ordnung.

So, alles kommentiert, darf ich jetzt den nächsten Überfall ankündigen? Ich würde gern eventuell und unter Umständen Deinen Backofen nutzen zwecks Erstellung eines Kuchens vor Installation meiner eigenen Küche... Termin: Tinas Umzuch. Vielleicht is das aber auch nich nötig. Wollt nur mal ein bißchen Staub aufwirbeln... Ach, wer weiß das schon.

Anonym hat gesagt…

Sabine, du sollst doch den armen Fox nicht belästigen, er muss doch noch ein weiteres Fuchsbaby ausbrüten. Ich will jedenfalls hinterher nicht hören, wir hätten ihn durch permanente Belästigung von höheren akademischen Weihen abgehalten! Ge, Foxy? Ansonsten natürlich herzlichen Glückwunsch zur neuen Spielwiese.