25 Dezember 2007

Bag 1 Status: RECEIVED AT AIRPORT

Reaktionen: 
Ich war schon kurz davor, den Wert meiner neuen Funktionsklamotten zu überschlagen und zu überlegen, welchen Luftwert ich wohl für meine erstandenen Souveniers ansetzen kann (der filigran gearbeitete Budda aus Teak-Holz, die reichverzierte Bronzestatue des Nat-Königs usw.....). Doch kurz vor dem ins Bett gehen, sagt mir der Qatar Airways Baggage Tracer endlich, dass mein Rucksack am Airport (ich gehe mal davon aus, dass es der Münchner ist) eingetroffen ist.
Das ist doch eine schöne Weihnachtsüberraschung, oder?

Ich hoffe Eure Bescherung verlief auch erfolgreich und Ihr hatten einen schönen Heiligen Abend. Jetzt wünsche ich Euch noch 2 schöne Feiertage, frei von Familienkatastrophen und voller Liebe, Freude und Segensreichtum und überhaupt....

Blöderweise habe ich in Myanmar kein Foto von den kleinen Weihnachtsbäumen gemacht, die in den Hotels rumstanden. Das hätte jetzt hierher gepasst. Schade.

Guats Nächtle

23 Dezember 2007

Gääähhhhhhnn!

Reaktionen: 
Ein müdes hallo an die Fangemeinde.

Ich bin seit heute Morgen wieder heil und gesund in München. So schön und spannend der Urlaub auch war, ist es nach über 3 Wochen doch schön wieder zu Hause zu sein. Noch schöner wär's allerdings gewesen, wenn auch mein Gepäck mit mir angekomen wäre. Aber man kann wohl nicht alles haben. Mal schauen wann es wieder auftaucht.

Einen detaillierten Reisebericht werde ich an dieser Stelle (zumindest noch) nicht liefern. Dazu fühle ich mich im Moment nicht in der Lage. Aber ich wollte auf jeden Fall schon mal ein Lebenszeichen von mir geben. Alles ist gut. Ich bin weder verschleppt noch inhaftiert worden, noch nicht mal verhört oder gefilzt, ich hatte auch keine Magen-Darm-Probleme und selbst die Husten und Schnupfen-Epidemie, die meine Gruppe überfiel, konnte mir nichts anhaben. Mal schauen ob das der Winter hier jetzt schafft. Brr.

Hier schon mal n Foto
und noch eins

Ich muss jetzt mal Schlaf nachholen!
Good Night.

30 November 2007

Up up and away!

Reaktionen: 
Es ist soweit! In wenigen Stunden geht der Flieger. Die Rucksäcke sind gepackt, die Reiseklamotten angezogen, die Wohnung für die Zeit meiner Abwesenheit vorbereitet (verderbliche Lebensmittel wurden entsorgt, die Küche wurde von schimmelanfälligen Brotkrümeln befreit, die "bitte keine Werbung"-Aufkleber wurden angebracht).

Gestern wünschte ich beim Verlassen der Weihnachtsfeier den Kollegen zum Abschied "Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch". War sehr lustig dabei die Veränderung im Gesichtsausdruck des jeweiligen Gesprächspartners zu beobachten. Es war tatsächlich noch nicht allen anwesenden Kollegen bekannt, dass ich für den Rest des Jahres frei haben. Was'n Spass!

Euch danke ich für die vielen Guten Wünsche, ich verspreche, dass ich auf mich aufpasse und nicht mit den Mönchen demonstrieren gehen werde. Und vielleicht bekommt der eine oder andere von Euch auch eine Postkarte.

Also dann.
Good bye lah.

14 November 2007

Mieter gesucht!

Reaktionen: 
Es kommt Bewegung in den Wohnungsmarkt.

Mein Vermieter hat mir gerade erzählt, dass die Wohnung neben mir ab Januar frei wird.

Hat jemand Interesse?

02 November 2007

Countdown eingeleitet

Reaktionen: 
Noch 28 Tage bis Abreise. Ich habe gehört, nachdem die Ausgangssperre aufgehoben wurde protestieren die Mönche wieder, allerdings in viel kleinerem Maßstab. Die Militärregierung hat wohl auch nicht direkt eingegriffen, vorsichtshalber wurde aber schon mal das Internet gekappt. Es bleibt also kritisch.

Nichts desto trotz habe ich in der Zwischenzeit mein Visum beantragt. Ich find's irgendwie seltsam, den Reisepass in einen Briefumschlag zu stecken und per Post (natürlich per Einschreiben mit Rückschein) zur Botschaft zu schicken. Aber was bleibt einem schon anderes übrig. Immerhin ging alles gut und der Pass ist wohlbehalten und gestempelt wieder bei mir angekommen.

Außerdem kam das Packet von Globetrotter. Ich bin jetzt in Besitz von antibakterieller Seife, Funktions-Reisehandtüchern und tropentauglichen Anti-Insekten-Mitteln für Haut und Kleidung. Ich muss sagen, so ne blöde Anti-Malaria-Spritze wär mir lieber gewesen, aber die ist
ja lt. den einschlägigen Informationsquellen nicht notwendig. Stattdessen heißt es, lieber verhindern, dass man überhaupt gestochen wird. Mit Chemie. Ganz Toll.

Ich werde mir jetzt mal ne Checkliste mit "Noch-zu-erledigen"-Dingen zusammenschreiben. Einer der offenen Punkte bleibt das Problem Kamera. Aber das ist eine andere Geschichte, und die erzählen wir ein andermal!

Guats Nächtle

24 Oktober 2007

Relaunch

Reaktionen: 
An dieser Stelle ein kleiner Nachtrag.

Seit einiger Zeit plane ich einen relaunch meines Blogs. Eigentlich wollte ich Wiederbelebung mit einem komplett neuen Styling begehen, aber leider habe ich es nicht auf Anhieb geschafft Fotos so zu integrieren, wie ich es vorhatte und die Geduld zum Ausprobieren oder Nachlesen ging mir gänzlich ab.

Deshalb bestehen die einzigen Änderungen an einer neuen Schriftart und ein paar Farbänderungen. Letztere sollen das Fuchs-Thema ein wenig aufgreifen.

Nun soviel dazu. Inhaltlich wird sich natürlich nix ändern.

Guats Nächtle

23 Oktober 2007

Hallo Schatz, ich bin zuhause!

Reaktionen: 
So, ich bin wieder zurück. Mein Kurztripp nach Madrid war äußerst harmonisch und schön. Trotz der ganzen Sightseeing-Strapazen auch außerordentlich entspannend. Stets blauer Himmel, Sonne, über 20 Grad. Zurück im Büro bescheinigte man mir sogar ich hätte Farbe im Gesicht bekommen. So muss es sein!

Es war wirklich schön, die ganzen Orte wieder zu sehen. Wie eine kleine Reise in die Vergangenheit. Zurück in die Zeit, als ich noch Student sein durfte. Dazu trug natürlich ganz besonders der eigentliche Anlass der Reise bei - die EMBS Graduation Ceremony in Alcalá de Henares. Es war wirklich extrem nett, obwohl wir nur ganze 5 Studenten waren, die sich dort einfanden.

Trotdem bin ich jetzt froh, wieder zu Hause zu sein. 5 Tage durch Städte wandern und Fotos knipsen reichen einfach. Außerdem wird es auch Zeit sich intensivst mit den weiteren Vorbereitungen für die nächste Reise zu beschäftigen. Mehr dazu in Kürze hier auf diesem Blog.

Einstweilen, kommt Fotos kucken :-)

Guats Nächtle
Posted by Picasa

16 Oktober 2007

Ich bin dann mal weg!

Reaktionen: 
Was'n Stress!

Bee, ich versteh Dich jetzt.

Bis nächste Woche.

11 Oktober 2007

Aktuelle Meldung!

Reaktionen: 
Gerade habe ich auf der Hompage des Reiseveranstalters meines Vertrauens gelesen, dass meine heiß ersehnte Fernreise stattfinden wird! Damit ist jetzt klar, dass ich den Dezember weit weit weg verbringen werde!

Ach, ich freu mich schon!

04 Oktober 2007

Free Burma!

Reaktionen: 
Ich fühle mich den birmanischen Völkern gerade recht verbunden, deshalb schließe auch ich mich mal der guten Sache an.


Zwar wird die Militärregierung sich von diesem kleinen Zeichen kaum vertreiben lassen, aber auch große Dinge müssen klein anfangen und die Menschen in Birma verdienen jedes Fünkchen Hoffnung, das sie kriegen könne.

In diesem Sinne: Free Burma

18 April 2007

Gewissenskonflikte

Reaktionen: 
eine kleine Darstellung meiner allwöchentlichen Höllenqualen, welche ich bei der Wahl der abendlichen Fernsehunterhaltung durchleide:

DI 21.15h: Dr. House vs. Desperate Housewives: Sehr enges Ding. House is cooler, aber es passiert weniger. Wenn man eine Folge verpasst, hat sich trotzdem nichts für den Fortlauf der Serie Wesentliches ereignet. Deshalb gewinnen die Hausfrauen nach Punkten. Dr. House schafft es trotzdem auf die Recorder-Festplatte und wird zu allen passenden Gelegenheiten nachgeholt.

Di 22.15: Monk vs. Grey's Anatomy: klarer Fall für die jungen Ärzte, und das nicht nur, weil die Chefin ebenfalls Fan ist. In der Tat ist es so, dass ich die Serien von mal zu mal toller finde und in der Zwischenzeit bringt der flotte Dreier zwischen Meredith, Derek und Fish immer wieder mein "Herz zum hüpfen", wie der legendäre John Cage jetzt sagen würde. So toll und skurril der liebe Monk auch sein mag, dagegen hat er einfach keine Chance.

Mi 21.15h: ER vs. The Closer: Ebenfalls eindeutiger Sieg für ER und zwar aus Tradition. Wie könnte ich einer Serien untreu werden, die seit mindestens 10 Jahren einen Stammplatz in meiner persönlichen Fernsehhitliste hat jemals untreu werden. Selbst die kuriosen Lippen von Kyra Sedgwick können da nichts dran ändern.

Mi 22:15h: Weeds vs. Boston Legal: Ganz ganz harter Newcomer-Fight. Seit heute jedoch knapper Punktsieger: Weeds. Der eigentliche Grund für den Post: unbedingt alle kucken. Uneingeschränkt zu empfehlen. Vom Soundtrack, über Story bis zu den Darstellern. Sehr sehr gelungen. Ein Jammer nur, dass ich jetzt Captain Kirk nicht mehr in gänze als Billy Craine erleben kann. Erst vor einigen Wochen hatte ich diese Serien als legendären Ally McBeal Nachfolger für mich entdeckt und jetzt muss sie den Platz als Newcomer des Jahres leider schon wieder räumen. Trotzdem immer noch zu empfehlen, weil ssssseeeeehhhhrrrr skurril.

Nachdem die beiden Abende sehr ausgebucht sind, ist der Rest der Woche relativ konfliktarm. Allerdings nur deshalb, weil ich gerade keine große Lust auf Krimi-Serien habe. Wenn ich nämlich noch die CSIs, Criminal Intent, Cold Case, Navy CIS, Crossing Jordan, Close to Home usw. in meinen Serienplaner einbauen müsste, wie ich das zwischenzeitlich schon getan hatte, dann hätte ich jetzt echte Probleme mit meinen langen Arbeitszeiten.

Anyway, den wenig geneigten Leser (zumindest was diese Thematik betrifft) möchte ich an dieser Stelle nicht weiter langweilen.

Ich wünsche eine gute Nachtruhe und morgen einen angenehmen und nicht allzu langen Arbeitstag.

Guats Nächtle

16 April 2007

Neue Rubrik

Reaktionen: 
So. Lange ist er schon wieder her der letzte Post. Trotzdem hat sich nicht viel bloggenswertes ereignet. eine kurze Zusammenfassung:
- viel Arbeit
- erschöpfte Abende
- schöne GNTM - Events
- Schwabing erkundet
- Grillsaison eröffnet
- Biergärten getestet
- Skates entstaubt.

sonst nix.
ziemlich magere Ausbeute.

Deshalb wird jetzt eine neue Rubrik eingeführt. Wenn in meinem Leben schon nichts aufregendes passiert, kann ich ja wenigsten über kleine Kuriositäten schreiben, die mir so im Alltag begegnen.

Heute, zum Auftakt der Reihe (mit eigenem Label, eine Premiere): Die Fliegenklatsche. Tolle neue Welt. Was waren das noch für Zeiten, als wir den Fliegenmatsch noch mit dem Tempotaschentuch von der Fensterscheibe wischen mussten. Zum Glück gehören diese Zeiten nun der Vergangenheit an. Ein findiger Tüftler hat es geschafft und hat uns allen einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Die Fliegenklatsche mit eingebauter Vakuumpumpe. Wie, frage ich, wie konnten wir nur ohne überleben?

In diesem Sinne,

Guats Nächtle


26 März 2007

Urlaub

Reaktionen: 

Taoro Park
Originally uploaded by fuchs-bau.
Endlich, mit etwas Verspätung Urlaubsfotos im Flickr. Freunde können mich und meine Eltern an allerlei hübschen plätzen der Insel sehen, der Rest leider nur ein paar Bäume und Steine - und diese kleine nahezu unkenntliche Version von mir.

Übrigens habe ich in der Zwischenzeit erfahren, dass die gesamten Kanaren am Tag nach unserer Abreise von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht wurden, die das Leben auf den Inseln beinahe völlig zum Stillstand brachen. Der Teide wurde gesperrt, die Schwimmbäder geschlossen, die Kathedrale von La Laguna mit Sandsäcken vor den Wassermassen geschützt, das Restaurant unter der Brücke an der Küste von Puerto wurde von der Brandung überflutet usw... Deshalb will ich mich wegen dem bisschen Wind und den paar Schneeflocken während meines Aufenthalts gar nicht mehr ärgern. Stattdessen freue ich mich, dass es die meiste Zeit über sonnige 20-26 Grad hatte und ich 2 wunderschön entspannende Tage damit verbracht habe faul am Pool bzw. in der Schwimmbädern von Puerto in der Sonne zu liegen.

Die anderen Tage verbrachten wir, wie die Fotos ja auch zeigen, bei den europäischen Verwandten meines guten alten Freundes Shamu, mit der Insel-West-Tour - über die Lava-Stadt Garachico, zum angeblich 1000-jähren Baum bis zum Piratendorf Masca - mit der Zentrumstour - über La Orotrava zum Teide (bei 2300 m sind wir umgedreht, weil der Schneefall immer heftiger wurde und unser kleiner Citroen keine Winterausstattung dabei hatte) - und mit der Puerto Stadttour inkl. Botanischer Garten und Küstenwanderung.

Schön war's. Gut erholt war ich. Und seit Mitte letzter Woche arbeite ich wieder.

Mal schauen wo's als nächstes hingeht. Im Moment spricht einiges für Barcelona und Toulouse im September. Mal kucken.

20 März 2007

Wieder da!

Reaktionen: 
Tach auch,

wollte nur sagen, dass ich wieder in M bin und, dass es zu Hause einfach doch am schönsten ist :-).

Urlaubsbericht und Fotos gibt's am Wochenende.

Guats Nächtle

07 März 2007

Melde mich ab!

Reaktionen: 
Es ist soweit, zuerst geht's morgen ins idyllische Bad Bayersoien zum zweitägigen Kommunikationsseminar und danach geht's dann direkt weiter auf die schöne Urlaubsinsel Teneriffa. D.h. für 1,5 Wochen bin ich jetzt erstmal nicht zu erreichen.

Das wollt ich nur mal eben los werden.

Ich denk an Euch, wenn ich in der Sonne liege!

03 März 2007

....und die eine mit den Augen....

Reaktionen: 
seit dieser Woche ist sowohl der Donnerstagabend als auch der Freitag Vormittag gerettet! Heidi sucht jetzt wieder ein neues Topmodel und alle schauen zu.

Zum einen konnte ich meine Mädels wieder um mich versammeln. Endlich. Nach dem Ende der Popstars Staffel gab es bislang nämlich keinen geeigneten Anlass mehr für regelmäßige Treffen in lustiger Runde. Jetzt ändert sich das hoffentlich wieder. Leider muss ich sagen, dass die erste Folge noch nicht gerade der Brüller war, aber mal schauen. Zumindest gab's einiges zu lästern - zum Beispiel über die Blonde mit den unglaublichen Froschaugen, die es tatsächlich unter die Top 25 geschafft hat! Muss wohl an der Persönlichkeit gelegen haben.

Unser kleines Zusammensein alleine ist jedoch noch nicht Motivation genug für diesen Beitrag. Vielmehr war ich vom nächsten morgen fasziniert. Auf Arbeit hörte man nichts anderes als Kommentare wie "letztes Mal warn die alle hübscher", " 'die, die da gradaus weitergelaufen is' - 'ja, die war ja so nervig' - 'ja, genau!' ", "war des die mit der Wand?" oder ab und zu sogar mal ein "die fand ich hübsch". Verblüffend wer außer mir noch alles auf diesen Schund steht. Zumindest hat man jetzt freitags immer ein passendes Smalltalk-Thema!

Übrigens, wer wissen will, was die Top2 aus der letzten Staffel machen, der klicke hier, hier und hier....

Grüßle

Wo leben wir denn?

Reaktionen: 
Oh Mann, wie oft muss ich mir diese bescheuerte Von der Leyen Familien-Diskussion eigentlich noch anhören. Was soll das denn?

Wir leben in einer modernen, halbwegs emanzipierten und immer noch pluralistischen Gesellschaft, da gibt es nicht nur das eine oder das andere Familienmodell. Hallooooo!!!!!!!

Liebe Ursula, mach weiter so. Anfangs fand ich Dich ja ziemlich eingebildet und kamerageil, aber dieses Bild hat sich gewandelt. 7 Kinder und Ministerin, das verdient Respekt. Noch dazu machst Du Deinen Job! Du machst Vorschläge, Du entfachst Diskussionen, Du bringst ein wenig Bewegung in den Politikstau. Du versuchst Option zu schaffen, indem Du Rahmenbedingungen gestaltest, die jungen Familien realistische Entscheidungsfreiheiten erlauben. Das ist weit mehr, als so ziemlich alle Deiner Kollegen und Kolleginnen von sich behaupten können.

Nur bitte, bitte, bitte, keine Talkshow mehr über Heimchen am Herd und Eva's Anti-Empanzipation. Und keine dummen Aufhänger mehr, die so tun, als würde plötzlich nur noch das eine oder andere Familienmodell gesellschaftlich akzeptiert. Das ist lächerlich. Und armselig. Da kriegisch Plaque von!

Gute Nacht!

28 Februar 2007

So wird's gemacht!

Reaktionen: 
So lösen sich die Probleme, wenn man nur genügend Geld in die Hand nehmen kann. Tausende von Marketingfachleuten zerbrechen sich monatelang die ihre Köpfchen, um eine geeignete Strategie zu finden, um möglichst schnell ein neues Produkt in die Köpfe und Einkaufswägen potentieller Kunden zu bekommen. Dabei ist alles so einfach.

Man nehme das Produkt, photographiere es aus verschiedenen Blickwinkeln vor einem hübschen Hintergrund, platziere abwechselnd allerhand schmuckes Beiwerk daneben, das die "Augen auf" verschiedene mehr oder weniger kaufentscheidungsrelevante Produktmerkmale lenkt und dann pflastere man ganze Landstriche zeitgleich mit eben diesen Bildern. So einfach ist ein erfolgreicher product launch.

Aber mal ganz im ernst. Ich finde das schon sehr gelungen. Wahrscheinlich hat nie ein Auto schneller den Weg in das Bewusstsein der Käufer gefunden. Alle Leser wissen natürlich längst, dass es um den allüberall zu bewundernden Toyota Auris geht. Nur ganz langsam weicht jetzt meine Neugier auf die groß angekündigte Kampagne und die Faszination über soviel demonstrative Marktmacht einer gewissen Genervtheit. Inzwischen trotzt am Giesinger Bahnhof nur noch eine einzige Plakatwand der japanischen Großoffensive (noch belegt von einer Werbung für eine große deutsche Wochenzeitschrift) und morgens schwärmte auch schon ein unglaublich wacher Mann davon, wie dynamisch dieses neue Auto sei.

Ich sach ma: Danke für den dezenten Hinweis, aber, is gut jetzt, hab's begriffen, ihr habt 'n neuen. Schön für Euch!

23 Februar 2007

Das Leben ist schön!

Reaktionen: 
Seit dem letzten Eintrag ist schon wieder einige Zeit vergangen, deshalb folgt hier ein kleiner Rückblick auf die vergangene Woche.

Wie die Überschrift vermuten lässt, ließ ich es mir ziemlich gut gehen. Der Bericht beginnt mit einem wunderbar entspannenden Wochenende zu Hause. Kein einkaufen, kein Wäsche waschen, kein putzen, kein bügeln. Stattdessen: stundenlanges frühstücken und Zeitung lesen, kochen, fern sehen, mehr lesen, mehr fernsehen, schlafen, Kaffeekränzchen mit lieben Mitmenschen (die Bee war da und hatte Kuchen gebacken, dazu kam dann noch ein schwarzes Kätzchen und Herr K.), mehr fernsehen und wieder schlafen gehen. Es war also gepflegtes nichts tun auf aller höchstem Niveau angesagt und es war toll.

Als Folge des Kaffeekränzchens ergab sich für den Montag Abend dann eine Einladung zum original norddeutschen Grünkohl essen inkl. der originalen Kohlwürste. Kätzchen und ich nahmen danken an und so kamen wir also in den Genuss dieser Spezialität und waren (ich denke ich spreche für uns beide) angenehm überrascht :-). War 'n schöner Abend. Danke Bee!

Dienstag hatte ich frei. JUHU. Fasching sei Dank. Dem Trubel auf dem Viktualienmarkt haben wir trotzdem gemeinsam entsagt. Stattdessen habe ich mir zur Feier des Tages die einzigen 3 Krapfen des Jahres gegönnt: Der Tiramisu-Krapfen war besonders lecker, Aprikose-Mango und Caramel waren aber auch net schlecht). Um ein paar wenige dieser Kalorien wieder zu verbrennen und um den Frühlingstag zu genießen, spazierte ich anschließend mit Bee die Isar entlang. Schön war's. Wieder zu Hause war ich hundemüde und glücklich.

Ganz nebenbei habe ich Dienstag auch noch meine Krankenkasse gewechselt. Ab Mai sollte sich das auf dem Kontoauszug bemerkbar machen.

So. Die letzten Tage ist nichts aufregendes passiert, außer dass ich heute bei Bee Briefkasten leeren wollte und blöderweise den falschen Schlüssel mitgenommen hatte. Sch... Aber schließlich habe ich mittlerweile die Wohnungsschlüssel von 3 Mädels bei mir in Verwahrung, da kann man schon mal durcheinander kommen. Morgen dann der nächste Versuch, es sei den Bee entbindet mich noch von dem Job.

Im übrigen geht's jetzt morgen Abend / Nachmittag erstmal nach N zur Feier des Geburtstags von Hr. T. Wird bestimmt lustig.

Also das war's von der Wochenschau. Klicken Sie demnächst mal wieder vorbei.

Guats Nächtle.

15 Februar 2007

Ein (fast) perfektes Dinner!

Reaktionen: 
!YES! Es ist vollbracht. Am Dienstag war der große Tag der Bewirtung meiner Kollegen zur Feier der überstandenen Probezeit. Ich war schon ein klein wenig aufgeregt. Schließlich sind die geneigten Freunde aus Studentenzeiten sehr viel nachsichtiger und vertrauter als die lieben Kollegen und dieser Abend somit alles andere als alltäglich. Auf jeden Fall galt es sich nicht zu blamieren oder all zu doll zum Affen zu machen.

Was hätte nicht alles schief gehen können? Die Leute hätten sich zum Beispiel reihenweise die Köpfe anschlagen, auf Höhe des dritten Stockes entkräftet zusammenbrechen oder furchtbar schlechte Laune haben können. Wir hätten peinlich berührt schweigend nebeneinander sitzen können, weil uns außerhalb des Jobs die Gesprächsthemen fehlen. Das Essen hätte anbrennen oder auf andere Art und Weise versaut werden können oder einer hätte sich als Experte für Thaifood entpuppen und meine Kochkünste in Frage stellen können.

Aber all das ist nicht passiert. Im Gegenteil. Es wurde gelacht und gelobt, die narrensichere Tom Kah Gai* Suppe schmeckte zwar schon mal besser, war aber immer noch sehr gut. Das Tiramisu war perfekt, das Bier war kalt, leider auch der Shiraz, aber man kann ja net alles haben. Völlig unerwartet haben die Kollegen auch noch ein Geschenk mitgebracht - genauer gesagt sogar zwei Geschenke: Partyrezepte von Dr. Oetker und eine Küchenwaage. Letztere überraschte mich doch sehr, erwähnte ich doch nur damals zu meinem Geburtstag - wohlgemerkt Anfang Oktober - dass ich leider den Kuchen nicht völlig selbst backen konnte, da ich keine Küchenwaage besäße und deshalb auf die bewehrten Backmischungen zurückgegriffen hätte. Das haben die sich glatt gemerkt. Gut das ich in der Zwischenzeit auch noch keine Waage gekauft habe, obwohl ich ein paar mal kurz davor war!

Nun, lange Rede kurzer Sinn, der Abend war wirklich nett. Ich denke da spreche ich auch für die Kollegen. Inzwischen ist auch die Küche wieder betretbar und die letzten Schüsseln sind in der Spülmaschine. Wenn ich Anna ihre Gläser, ihr Besteck und ihren Kuchenteller zurückgebracht habe und mein schwer verwundeter Daumen wieder verheilt ist (Scheiße war das Messer scharf!) wird die Geschichte dann wirklich abgehakt und wohl in angenehmer Erinnerung bleiben.

So. Das war das vorläufige Highlight des Monats Februar. Mal schauen, ob das noch zu toppen ist.

In diesem Sinne, seid auch ihr demnächst wieder Gast im Fuchsbau.

Guats Nächtle meine Lieben.

* Die Suppe heißt Tom Kah Gai. Tom bedeutet Suppe, Kah heißt Kokusnuss und Gai steht für Hühnchen. Häufig wird die Suppe fälschlicherweise Tom Kah Kai geschrieben. Kai bedeutet im thailändischen jedoch Ei und Eier sind in der Suppe definitiv nicht drin.

08 Februar 2007

Armutszeugnis

Reaktionen: 
Oh je. Der erste gemeinsame DSDS-Abend mit meinen Mädels und dann liefern die zehn übrig gebliebenen Männlein im Wettbewerb so ein Trauerspiel ab.

Hoffentlich machen's die Mädels besser - allen voran natürlich Lisa Bund, die übrigens gar nicht aus Nürnberg kommt, sondern irgendwo aus dem Hessischen.

Übrigens war das beste am Abend natürlich die tolle Gesellschaft. Deshalb hier der Aufruf: Ich will wieder regelmäßige Couch Events mit meinen Mädels! Zur Wahl stehen: Mittwochs zu DSDS oder ab 1. März, Donnerstags zur zweiten Staffel von Germany's Next Topmodel.

Wie sieht's aus?

04 Februar 2007

Geständnis

Reaktionen: 
So. Es ist so weit. Es war Recall Wochenende und ich bin hiermit wieder in offiziell in die neue DSDS Staffel eingestiegen. Erst mit der Wiederholung der Folge vom Mittwoch und anschließend auch noch mit der brandneuen Folge am Samstag Abend.

Es war gar net so schlimm. Wie bereits vermutet, überwiegen in dieser Phase der Show nicht mehr die Worst-off Gesangseinlagen und die Best-off-Dieter Bohlen Szenen, sondern die Show Kandidaten treten langsam in den Vordergrund. Ab jetzt ertrage also auch wieder die Sendung, und, viel besser, beginne wieder mit meinen Lieblingen zu zittern.

Und einen Liebling hab ich mir auch sofort rausgepickt. Nämlich ein für den erfahrenen Casting-Show-Zuschauer alt bekanntes Gesicht. Anna Lisa aus Nürnberg (oder jedenfalls Franken) ist wieder da. JUHUUUU. Sie hat es bei der vorletzten Popstars Staffel in die Work-Shops geschafft, sich mit dem Mother's Finest Titel "Baby Love" in die WG-Herzen gesungen (auch wenn die Mitbewohnerinnen sich vielleicht nicht mehr dran erinnern) und ist trotzdem am selben Abend gefolgen, weil sie ja noch so jung war, und in den Augen der Jury noch nicht hart genug für das harte Show-Business.

In der letzten Staffel war sie wieder bei den Castings, ist dann aber zur Flughafen-Show nicht mehr angetreten, weil Sie angeblich lieber ihre Ausbildung weitermachen wollte. Wahrscheinlich wusste Sie einfach, dass Popstars nichts für Sie ist. Jetzt hat Sie es in die Top 20 Shows geschafft, steht also einen Schritt vor den Motto-Shows und hatte sogar verdammt großen Sendeanteil. Übrigens hat sie sich inzwischen von einem ihrer Vornamen (jetzt nur noch Lisa) und einingen überflüssigen Pfunden getrennt und hat jetzt nicht nur ne gute Stimme, sondern sieht sogar ganz passabel aus. Also los Mädel: ich will dich siegen sehen!

Übrigens auch beim Recall war Janina, die kleine, junge, dürre, milchkaffeefarbene aus der letzten Popstarsstaffel, die zwar ne wirklich tolle Stimme hatte, aber immer einen auf missverstanden und nervig machte und dann in der zweiten oder dritten Workshop-Show rausflog. Nervig war se diesmal au wieder, sie wollte nämlich das Jury-Urteil nicht akzeptieren und in Sitzstreik treten :-)

So. Jetzt seid ihr DSDS mäßig wieder gebrieft. Will einer mit mir die Motto-Shows ankucken?

31 Januar 2007

Neuigkeiten?

Reaktionen: 
kaum.

Hier die dürftigen Tatsachen:

1. Bügeleisen sind heiß.
2. Meine Couch ist bequem und beliebt.
3. Bosten Legal ist die absolut genialste Anwaltserie die gibt!
4. Kollegen kommen am 13.2. Jetzt gibt's kein zurück mehr. Will vorher noch jemand Tom Kah Suppe probieren kommen?
5. Urlaub ist auf Mitte / Ende März verschoben. Zur Auswahl stehen Teneriffa und Madeira. Hat jemand Erfahrungswerte?
6. Bestzeit in Bormio auf 2.00.465 verbessert. Kitzbühl 2.03.631. Aber da geht noch was!
7. Aktuelle Lektüre: Abdalrachman Munif: Salzstädte, S. 89 von 555.

Da werde ich jetzt noch ein paar Seiten weiterlesen und dann hoffentlich friedlich einschlummern.

Guats Nächtle.

21 Januar 2007

Sonntagsfrühstück

Reaktionen: 
So mach ich das jetzt immer. Gemütlich aufstehen, Kaffee machen und mindest. 2 Stunden frühstücken und Zeitung lesen.

Dazu angenehme Musik im Hintergrund, heute z.B.
- Jan Delay - Mercedes Dance
- Belle And Sebastian - The Life Pursuit
- John Legend - Once Again
- James Morrison - Undiscovered

Traumhaft schön und wahrlich entspannend.

Als eine meiner letzten Amtshandlungen als Student habe ich seit dieser Woche nämlich wieder einmal die intellektuell wertvolle Wochenzeitung "Die Zeit" abonniert. Ein Versuch, um meinem in letzter Zeit doch recht niveaulosen Leben wieder etwas tendenziell hochwertigeren Input zu geben. Mal schauen ob's was bringt. Für heute kann ich jedenfalls vermelden, interessantes über das Davos der Nazizeit und über die Gefahren von Geothermie und Erdgasförderung gelernt zu haben und vieles mehr.

Schön. So setzt man Neujahrsvorsätze um!

14 Januar 2007

Mehr Fotos

Reaktionen: 

Silvester 06
Originally uploaded by fuchs-bau.
ich hab neue Fotos von Silvester online gestellt. Wer Interesse hat, kann ja mal reinschauen. Die neuen Bilder sind von Ute und Felix. Und endlich sind auch ein paar Feuerwerkbilder dabei. Gut, a bissal verschwommen san's scho, aber wir warn ja live dabei und wissen wie's in echt aus sah.

Güßla

11 Januar 2007

Der Sturm

Reaktionen: 
das nenn' ich mal Wind. Vielleicht liegt es ja an der leicht exponierten Stellung, aber bei den Umgebungsgeräuschen muss ich mein Hörbuch heut Nacht echt 'n paar Grad lauter drehen.

Ich bin offiziell beeindruckt!

Vielleicht treibt der Wind mir ja ein paar böse Träume davon. Gestern Nacht habe ich nämlich zum ersten Mal von Excel-Listen mit PSP-Stammdaten geträumt - eine meiner derzeitigen Hauptbeschäftigungen im G'schäft. War ne unruhige Nacht!

Euch und mir deshalb heute Nacht süßere Träume!

07 Januar 2007

Mist

Reaktionen: 
Warum vergehen die Wochenenden immer so schnell? Kaum verbringt man am Samstag mal ein paar Stündchen mit bügeln und spaziert am Sonntag ein wenig durch die Stadt, schwups is schon wieder vorbei mit der freien Zeit. Jetzt is Abend und ich muss eigentlich jetzt ins Bett, damit die Woche nicht schon wieder übermüdet anfängt und ich dann die Tage wieder nur aufm Zahnfleisch durch's Büro krieche.

Ich will net.

Will net einer mal eben die 4-Tage Woche einführen?

Hilft ja nix. Also Guats Nächtle!

04 Januar 2007

Schön wars!

Reaktionen: 
So. Das neue Jahr ist auch schon wieder einige Tage alt. Zeit um mal wieder zu bloggen.

Ich wollte meinen verehrten Gästen noch Danke sagen für's zahlreiche Erscheinen und überhaupt. Für mich hat sich die Mühe auf jeden Fall gelohnt und ich hoffe, Euch hat's auch gefallen. Zumindest das Feuerwerk war doch wohl echt die paar Treppenstufen wert, oder?

Übrigens hab ich noch jede Menge Zeug übrig. Beispielsweise blieben von den 6 Sektflaschen, die ich gekauft hab, insgesamt 9 übrig - glücklicherweise alles verschiedene, so dass wir jetzt mal ausgiebig Marken testen können.

Außerdem blieb ne ganze Menge Augustiner übrig. Eigentlich sogar extrem viel. Wahrscheinlich war das Bier einfach zu warm, aber daran ist nur das Wetter schuld. Von wegen natürlicher Kühlung im Kofferraum. Hättet ihr was gsagt, hätt ich noch Platz im Gefrierfach gemacht. Aber jetzt is es zu spät.

Abgesehen davon, hab ich jetzt die Schränke voller Chips und Knabberzeug und ne feine Minibar.

Fazit: Alles für die nächsten paar Parties vorhanden.

Fotos gibt's inzwischen übrigens auch (aber neu für registrierte Freunde). Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von T. Würde mich freuen, wenn da noch welche dazukommen würden. Also wenn ihr fotografiert habt: her damit!

Sodale. Und Mädels? Was mach mer am Wochenende?

Guats Nächtle!