03 September 2010

Trainingsstand

Reaktionen: 
Mein Trainingsplan von Runnersworld sagt, dass ich für eine Zielzeit von 3:45 Std. viermal die Woche laufen muss und einmal einen Ausgleichssport wie Schwimmen machen sollte.

Aber nun. Trainingspläne dienen ja nur zur Orientierung. Tatsächlich schaffe ich es äußerst selten vier Mal Laufen zu gehen. Dreimal geht meistens, aber dieses verflixte vierte Mal ist schon echt schwer unter zu bekommen. Ausgleichssport gab's bislang auch nur bei schönem Wetter, nämlich dann, wenn montags Bladenight war, also nicht sooo oft.

Aber immerhin. 3 Mal trainieren ist ja immerhin etwas. Die langen Läufe habe ich bislang auch fast kontinuierlich durchgehalten. Lockere Läufe von 60-70 Minuten hab ich vorher auch schon einmal die Woche gemacht, das stellte also noch nie eine große Hürde dar. Bleibt das Intervalltraining.

Dazu muss man sagen, dass es herrschende Expertenmeinung ist, dass es nicht unbedingt zielführend ist täglich immer das gleiche Programm durch zu ziehen. Sinnvoller ist es wohl unterschiedene Intensitäten zu trainieren. Mal lange und langsam, im aeroben Bereich, mal locker im anaerob-aeroben Pulsbereich und eben auch einmal die Woche intensives Tempotraining mit sehr schnellen Läufen über kurze Strecken, die unterbrochen durch kurze Pausen mehrmals hintereinander ausgeführt werden. Das ist hart. Richtig hart sogar, weil man seine Grenzen ausloten soll und möglichst alle Intervalle in einem ähnlichen Tempo absolvieren sollte, also nach hinten raus nicht schlapp machen darf.

Gerade was das Tempotraining betrifft bin ich meinem Trainingsplan meilenweit voraus. Für letzte Woche sagte der Plan: 4 x 1600m in 7:28 min, dazwischen jeweils 4 min traben und vorher und nacher Ein- bzw. Auslaufen. Nun 1600m kann ich schlecht abschätzen. Ich habe auf meiner Laufstrecke zwar einen 400m Kringel, aber 4x4mal im Kreis rumrennen ist ätzend. Also laufe ich in solchen Fällen lieber 4x2 Mal die 1km Runde. Und ich lief sie in 7:45min. Also deutlich schneller als der Plan ansetzte. Und konstant. Alle Runden ungefähr gleich.

Ich bin soooo stolz auf mich :-) Leider bringt mir die Tempohärte nix, wenn die Grundlagenausdauer fehlt, aber ich bin guter Dinge, dass die 42km von Köln machbar sein werden und die 4 Stundengrenze haltbar sein wird. Hoffe ich jedenfalls.

Guats Nächtle.

Keine Kommentare: