05 Dezember 2011

7 auf einen Streich

Reaktionen: 
Sua-sdey,

der gestrige Tag war nicht besonders produktiv. Nachdem wir nach einigen Irrungen und Wirrungen endlich ein nettes Hostel gefunden hatten, stand uns der Sinn eben nicht nach Ausfluegen oder Touren. Stattdessen sind wir einfach ein wenig durch Siem Reap geschlendert und haben die Stadt auf uns wirken lassen.

Gleich der erste Eindruck war eigentlich sehr positiv. Im Tempel nebenan fand irgendeine Feier statt, wobei alle Gaeste ausnahmslos weiss gekleidet waren. Ich weiss nicht, was das war, ob das irgendwelche Sektenmitglieder waren oder das weiss eine zeremonielle Bedeutung hatte, aber es war nach den vielen musealen Kloestern in Laos ganz positiv.

Einige Meter spaeter drehte dieser Eindruck aber ins Gegenteil. Nein, wir brauchen kein Tuk Tuk, nein, morgen auch nicht, nein, ich will kein T-Shirt kaufen, nein, ich brauche auch keine Massage und nein, eine Fish-Massage schon gleich gar nicht.... puh. anstrengend. Ich vermisse Laos jetzt schon.

Aber. Hier ist eben Angkor. Heute haben wir uns dann also auf die erste Tempeltour begeben. Mit dem Tuk Tuk (ja, jetzt wollten wir doch eins) ging es los. Wir haben uns fuer die Steigerungsmethode bei der Besichtigung entschieden. Um die Vorfreude noch ein wenig aufrecht zu erhalten, haben wir uns erstmal zu entfernteren Tempeln fahren lassen und um die grossen Highlights noch einen Bogen gemacht. Aber auch diese 7 Tempel, die wir heute gesehen haben, waren ganz schoen beeindruckend. Steine, Stuck, mal mehr mal weniger Wasser drum herum, mal mehr mal weniger Pflanzenbewuchs in den Ruinen....insgesamt alles sehr schoen anzusehen, auch nach mehreren Stunden noch nicht langweilig und erfreulich ruhig. Eigentlich sind mir nur am ersten Tempel heute morgen Touristengruppen negativ aufgefallen. Den ganzen Rest des Tages hielt es sich angenehm in Grenzen. Ich habe hunderte Ruinenfotos ohne oder mit ganz wenigen anderen Menschen drauf geschossen. Sogar der beruechtigte Sonnenuntergangsspot war relativ ruhig. Das lag aber glaube ich daran, dass die Offiziellen hier inzwischen den Zugang begrenzen und einfach keine 1000 Leute mehr auf die kleine Plattform drauf lassen. Leider gab es keinen richtigen Sonnenuntergang. Obwohl alles so vielversprechend aussah, schoben sich im letzten Moment Wolken vor die Sonne.

Fuer morgen ist der Tuk Tuk Fahrer auch schon bestellt. fuer 4:30 Uhr. Dann gehts zum Sunrisespot.

akun fuer Ihre Aufmerksamkeit.

Lia haoey

Keine Kommentare: