06 August 2008

Erschreckend

Reaktionen: 

Gestern Abend fand ich Wurzeltal noch ziemlich strange, weil eigentlich passiert da gar nichts. Eigentlich wartet man nur, dass die Zeit vergeht. Zwischendurch drückt man auf ernten, gießen oder anpflanzen und das seltene Erscheinen eines Kaufinteressenten ist das Maximum an Aufregung. Eigentlich ist das Ganze eine Art Tamagotchi für die Web 2.0 Generation.

Erschreckend an der ganzen Sache ist eigentlich nur, dass ich heute Morgen natürlich wie immer meine Firefox-Sitzung des Vorabends wiederhergestellt und, da das Wurzel-Imperium-Login-Fenster schon mal da war, mich gleich wieder eingelogged habe. In der Folge teilte ich meine Aktivitäten in kleine 10-15 Minutenblöcke auf. In meinem Kopf hörte sich das z.B. so an: "Jetzt duschen, ca. 15 Minuten, also noch schnell Salat anpflanzen, der ist dann erntereif wenn ich aus dem Bad komme."

Im Moment wachsen gerade Tomaten, Erdbeeren und Radieschen. Die ersten beiden Sorten sollten reif sein, bevor ich ins Bett gehe, bis zur Radieschenernte habe ich jetzt noch etwa eine dreiviertel Stunde Zeit.

Ich sag's Euch, so'n Garten, der macht richtig Arbeit!

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Hihi, solange Du nicht erntereif aus dem Bad kommst... ;-)

Hab das Spiel übrigens meiner Ma empfohlen, nachdem ich gestern noch selbstgeernteten Kohlrabi im Kühlschrank vorfand.

Anonym hat gesagt…

ach das freut mich ja, dass das so gut angekommen is :-D ich mach grad dicke in zwiebeln und spinat und kuck in jeder eli-stone-werbepause, ob was reif is ;)

so, prosieben-jingle, geht wohl gleich weiter! schönen abend und gemüse gut!