25 August 2009

Ende einer Ära

Reaktionen: 
krank sein hat auch was gutes. Ich hatte endlich Zeit, die letzte Woche aufgenommene ER Folge an zu sehen.

Das Ende einer Ära, denn nach sage und schreibe 15 Jahren, war es tatsächlich die aller, aller, aller letzte Folge, ever!

15 Jahre. Ich hab es hier glaub ich noch nicht erwähnt, aber ich werde dieses Jahr 30. Da ich seit der Erstausstrahlung der ersten Folge, sogut wie immer ER geguckt habe, hat mich diese Serie tatsächlich mein halbes Leben lang begleitet.

Unglaublich!!!!

Zum Abschluss hat sich Rachel, Marc Greens kleine Tochter, im County General für eine Assistenzarzt-Stelle beworben. Die kleine Rachel. Eine sehr gelungene Art der Drehbuchschreiber zum einen an den verstorbenen Dr. Green zu erinnern und zum anderen die 15 Jahre zu visualisieren.

Ach schön. Habe mir aufgrund der gewonnenen medizinischen Erkenntnisse gleich selbst eine Paracetamol verschrieben und schwitze jetzt seit geraumer Zeit den Kamillentee in 2 durchnässte T-Shirts.

Wie schön. Da blieb wenigstens keine Flüssigkeit für überflüssige Tränchen übrig.

Ich such mir jetzt mal trockene Klamotten und mach mich bettfertig.

Guats Nächtle.

Keine Kommentare: