09 April 2009

Oh my god

Reaktionen: 
Ich habe mir einen neuen Trainingsplan gesucht, weil ich mehr gefordert werden wollte und was soll ich sagen - was ich gesucht habe, habe ich bekommen.

Der neue Plan (nach 8 Wochen 5km in knapp 23 Min) sah für heute das erste "Intervalltraining" vor. 10 x 90 sec schnell laufen, dazwischen 90 sec traben und vorher und nachher 10 Minuten ein- bzw. auslaufen. Uff. Also 90 sec können sowohl ganz schön lang als auch ganz schön kurz sein, das sag ich Euch.

Ich hab's nicht ganz geschafft. Die schnellen Phasen waren eher 75 sec lang, und die Pausen dazwischen waren auch keine Trab- sondern Gehpausen und dauerten dafür die 15 sec länger. Außerdem musste das Wort schnell bei jedem neuen Intervall wieder neu definiert werden, weil ich meine müden Beine einfach nicht mehr so richtig in die Luft bekommen habe. Aber immerhin habe ich meinen Puls in 30 Minuten 10 x bis an die 180 hochgejagt und dann wieder auf 140 runtergeholt und ich schätze, das war Ziel der Übung.

Am langen Osterwochenende werde ich natürlich weiter trainieren und die Jogging-Ausrüstung brav mit in die alte Heimat schleppen, denn am Samstag stehen 60 Minuten langsamer Dauerlauf im Trainingsplan. Nach der heutigen Einlage kann mir diese Aussicht aber keine Angst mehr machen. 60 Minuten bin ich zwar am Stück noch nicht gelaufen, aber immerhin gibt's bis nächste Woche keine bösen Intervalle mehr zu bewältigen.

Frohe Ostern und schöne Feiertage der Leserschaft!

Keine Kommentare: