14 Juni 2009

Stichpunkte

Reaktionen: 
Ein langes Wochenende in der Kurzfassung:

Donnerstag: Wellness
- 80 min langsamer Dauerlauf vom Candid Platz zum Zoo zum Maximilianeum und zurück, inkl. Hügeltraining am Hochufer, Steigerungen laut Trainingsplan und Hin- und Rückfahrt mit dem Fahrrad.
- Anschließend gemütlicher Kaffeeklatsch mit den Mädels inkl. Anhang beim Fräulein ts mit köstlichen Gebäck und extra Sahne.

Freitag: Shoppen
- Schnell noch den Karstadt-Gutschein gegen Handelsware eintauschen, wer weiß wie lange das noch geht
- ein weiteres Kapitel in der Suche nach dem perfekten Bergschuh für wenig Geld. Diesmal bei Sport Bittl im abgelegenen Allach. Mäßig erfolgreich. Der perfekte Schuh war da, das mit dem wenig Geld muss noch besser werden.
- Abends noch 30 min zügigen Dauerlauf mit jeweils 15 min Ein- und Auslaufen und das ganze mit Geschwindigkeitsrekord. Im Schnitt 4:53 min pro km. D.h. der zügige DL lag bei etwa 4:15 min/km und das bei einem Puls unter 170. Firmenlauf, du kannst kommen.

Samstag: Hair
- Friseur: Ich weiß nicht ob ich's schon erwähnte: Ich hassssseeeee Friseurbesuche. Tausendmal schlimmer als Zahnarzt. Aber ich dachte S. und ich hätten endlich einen Draht zueinander gefunden. Falsch gedacht. Ich versuche noch das Desaster nicht als solches zu sehen sondern dem "Schnitt" positives abzugewinnen. Gebt mir 'n bisschen Zeit.

Sonntag: Berg
- Habe mich von DS in die Berge entführen lassen und zwar zum Brünnsteinhaus in der Nähe von Bayerisch Zell. Hervorragende Fernsicht, schönes Wetter, idyllisches Landleben und überraschend wenige Leute. Am Ende auch noch ein Eiskaffee an der wunderhübsch angelegten Uferpromenade am Schliersee (unbedingt als Ausflugsziel für die nahe Zukunft vormerken!). Hier ein paar optische Eindrücke:

Blick auf den Wilden Kaiser:


Unzählige Kühe, hier bei der Siesta und vor den schneebedeckten hohen Tauern(?):


- nach der Heimkehr noch 50 min ruhiger Dauerlauf in tollen 5:28 min/km und das bei der Schwüle und nach dem Tag und bei einem durchschnittlichen Puls von nur 143. Ich bin ja sowas von stolz auf mich.
- Zu guter letzt noch der Weltuntergang. Das Gewitter sah echt übel aus. Noch ein Foto gefällig?



So. Ich falle jetzt ins Bett.

Guats Nächtle!

1 Kommentar:

Sabine hat gesagt…

Handelsware, ein schönes Wort. Hoffentlich wird es nicht von Karstadt mit in die Pleite gerissen.