24 August 2010

ching ching ching

Reaktionen: 
heute war ein sehr teurer Tag. Dabei fing er noch ganz harmlos mit einer gemütlich Laufsession zum Eiffelturm, durch den Jardin du Luxembourg und zurück an. Sehr angenehm, weil es nach dem kleinen Tief gestern, heute zwar wieder sehr sonnig, aber doch einige Grade frischer war. Und diesmal konnte ich sogar meine Kamera mitnehmen! Jetzt habe ich also mein Foto vor dem Eiffelturm. Leider ist es nicht gerade das schönste Foto der Welt geworden, deshalb wird es auch nur auf Facebook veröffentlicht.

Aber danach ging's dann los. Ich hatte mir vorgenommen meine heute nachkommende Reisegefährtin (wo bleibt die überhaupt?) mit einem Abendessen zu überraschen. Da ich mich hier nicht zum Kochen berufen fühle, dachte ich es wäre eine tolle Idee mit Baguette, Käse, Jambon und natürlich Rotwein aufzuwarten. Schätze die Brotzeit dürfte mich ungefähr 30 EUR gekostet haben. Ich beginne zu verstehen, was AL meinte, wenn sie immer vom teuren Leben in Le Havre erzählt hat. Allein in dem Käseladen habe ich 12 EUR gelassen und ich schätze da bin ich noch gar net so schlecht weg gekommen. Naja, wenn's denn nachher schmeckt, war er's wert.

Einmal die Büchse der Pandora geöffnet, habe ich mich danach entschlossen, doch noch die Pullis zu kaufen, die ich gestern habe liegen lassen. Für die kommende Wintersaison bin ich also ausgerüstet. Zu meiner Verteidigung möchte ich vorbringen, dass es zu Hause wirklich schwierig ist vernünftige Pullis in Größe S zu bekommen, bzw. selbst wenn es mal Größe S gibt, sind sie meist immer noch links und rechts jeweils 20 cm zu weit oder einfach schweine teuer. Hier kann man in diesem Fall einfach auf XS ausweichen und überhaupt sind Klamotten, so scheint mir jedenfalls, das einzige was hier billiger ist als in Deutschland.

Nach dem Shoppen, ich war auch wirklich nicht lange im Shopping Center, habe ich mich dann noch ein wenig der Kultur gewidmet und im Jeu de Paume die aktuellen Ausstellungen angesehen. Sehr modern und sehr konzeptionell. Schwierig, aber interessant und ich habe es auch geschafft mal in die Kirche zu gehen, an der ich jeden Tag mindestens zwei Mal vorbei laufe und die angeblich die zweit schönste von Paris sein soll.

So. Inzwischen ist auch TK angekommen. Wir haben gegessen, getrunken und die Wohnungs-/Hausbesichtigung hinter uns gebracht und TK ist immer noch begeistert. Also alles gut.

Heute nur ein Foto von einem Schaufenster an dem ich vorbei gelaufen bin. Der Hippie-Store hat im Schaufenster nicht nur eine Baseball-Mütze von der Barmer Ersatzkasse sondern noch toller, auch die Mütze vom Germersheimer Abi-Jahrgang 1995! Motto war "I will nimmi!" Das musste ich fotographieren. Seht selbst:



Bonne nuit.

Keine Kommentare: