08 November 2015

Tag 3: Minas Gereis

Reaktionen: 

Oi, 

Es ist Sonntag. Das ist wichtig für die Geschichte. Nach den erhofften 10h Schlaf stellte sich heute nämlich die Frage: was mache ich an meinem ersten richtigen Tag in Brasilien? Zum Einstand wäre mir eher nach gemütlichem Stadtspaziergang gewesen, aber es gibt diesen historischen Touristenzug in die Nachbarstadt und der fährt nur Fr-So. Und in der Nachbarstadt lockt angeblich einer der schönsten historischen Plätze in Minas Gereis und zwischen den beiden Städten eine zu besichtigende Goldmine.... Also man sieht, genügend Argumente, um gleich heute am Sonntag in die Besichtigungstour zu starten. 

Der Bus zur Mine war schnell gefunden und die Mine auch. In der Mine waren nur eine handvoll andere Besucher und natürlich sprachen die guias nur portugues. Erstaunlicherweise glaube ich sogar das meißte verstanden zu haben. Viel wars allerdings auch nicht, was es zu erzählen gab. Kein Vergleich mit der Silbermine in Potosí. 

Also weiter nach Mariana. Auch das ging relativ glatt, nur dass ich die Haltestelle zum Aussteigen verpasst habe und den Bus noch ein wenig auf dem Rückweg begleitet habe. Der Ort selber soll sich sehr auf den Tourismus eingestellt haben. Die vielen kleinen Ladenschilder deuten das auch an, leider war fast alles dicht. Nun, ich weiß es ist Sonntag, aber ich dachte an einem touristischen Ort wie Mariana..... Egal. Der Platz und die Kirchen waren ja da zum besichtigen...aber dergelungenste Platz in Minas Gereis?? Da hat der Lonely aber übertrieben. Als ab auf den Heimweg. Am Bahnhof versuchen Leute mir in vielen Worten zu erklären warum der Zug heute nicht fährt. Außer nao habe ich kein Wort verstanden aber die 40 reais für den Zug habe ich IR gespart. Also zur Bushaltestelle. Leider habe ich erst nach einer Stunde warten heraus gefunden, dass die Busse auf der Rückfahrt einen anderen Weg fahren und die richtige Haltestelle demnach eine Ecke weiter ist.....hätte mir ja mal einer sagen können. Gut, man hat es glaube ich versucht, ich habe es nur nicht verstanden....

Zurück in Ouro war auch nicht besonders viel los. Aber das foto ist noch entstanden und der Tag war ja auch aufregend genug für den Einstand.

Bis noite

Keine Kommentare: