14 November 2011

Blumat-Test-Zwischenstand

Reaktionen: 
was bisher geschah: ich hatte die Pflanzen mit den Blumattonkegeln ausgestattet und zugesehen, dass der Wasserstand in den bereitgestellten Wasserbehältern nur sehr langsam sank.

Das ist auch weiterhin der Fall. Deshalb habe ich jetzt auch ein Kontrollgefäß ohne Blumatschlauch neben den Pflanzen stehen und siehe da, kaum natürliche Verdunstung. Der sinkende Wasserstand ist damit eindeutig mit dem Blumatsystem verbunden. Die Wasserbehälter waren auch tatsächlich schon annähernd leer. In der Zwischenzeit habe ich deshalb in der Küchenabteilung eines schwedischen Möbelhauses bereits größere und ansehnlichere Wasserbehälter für den Dauerbetrieb gekauft und diese auch frisch aufgefüllt.

Zum Zustand der Pflanzen: In den letzten Wochen habe ich nie zusätzlich gegossen und die Pflanzen sehen zumindest nicht kränker aus als vorher. Also scheint es zu funktionieren. Wenn ich dann in Kürze in Urlaub fahren, dann werde ich mit gutem Gewissen die Pflanzen einer Minimalpflege durch meine Kollegen hinterlassen. Ich will die ja nicht täglich in meine Wohnung scheuchen. Aber einmal zwischendurch zum Gefäßauffüllen, das sollte machbar sein. Außerdem muss ja sowieso jemand den Briefkasten leeren.

Nach dem Urlaub dann der Abschlussbericht zum großen Test.

Guats Nächtle

Keine Kommentare: