30 November 2011

System Overload

Reaktionen: 
Nach fast 2 Wochen ruhigem Dorfleben in Nordlaos ist Vientiane eine absolute Herausforderung. Obwohl sicherlich immernoch eine relativ kleine Hauptstadt, ist das einfach zu viel Verkehr und zu viel Leben hier. Aber auch irgendwie eine schoene Abwechslung, bevor es nacher gleich wieder in den ruhigen Sueden geht.

Heute war sicherlich der heissteste Tag, den wir hier hatten. Sind aber trotzdem kreuz und quer durch das kleine Zentrum gestiefelt, um alle Vats und Thats und alle Museen abzuarbeiten. Viele sagen, man kann sich Vientiane auch schenken, aber ich finde das eigentlich nicht. Im Nationalmuseum und beim passieren der vielen Protzbauten bekommt man erst einen Eindruck davon, dass das tatsaechlich immernoch ein kommunistisches Land ist. Und ich glaube ich habe erst hier zum erstenmal ueberhaupt Raeucherstaebchen in einem Vat gerochen. Die Vats in Luang Prabang wirken trotz der Moenche alle irgendwie museumshaft. Dafuer konnte ich hier heute eine Petonque Manschaft beobachten, die ihre Kugeln segenen liess.

Ein Tag ist dann aber auch wieder genug. Morgen. Sueden.

Kapchai lai lai fuer Ihre Aufmerksamkeit.

Laakon.

Keine Kommentare: