23 November 2012

Day 24: Fort Kochi - Ich hab keine Lust mehr

Reaktionen: 
Heute gings mit dem Flieger in den Sueden. Zum Glueck, denn beinah haette ich noch den Flug verpasst, weil ich am falschen Terminal war. Naja, so bin ich die 300 Rupien, die ich beim Taxi gespart habe, weil ich mich ausnahmsweise mal nicht habe verarschen lassen, eben fuer den Gepaeckheine ausgegeben, der mich an allen Warteschlangen vorbei, direkt an die forderste Front am Check-in-Schalter gebracht hat.

Der Flug war dann OK, wenn ich den Piloten richtig verstanden habe, sind wir mit Autopilot gelandet, zumindest fand der Pilot es erwaehnenswert, dass wir gerade eine automatic landing experienced haetten. Abgesehen davon war die Experience solala. IndiGo hat die Sitzreihen so eng, dass sogar mir der Fussraum zu knapp war.

Anyway. Fort Kochi ist jedenfalls ein wunderbar idylisches Staedtchen, nur leider hat es keinen Strand. Das wusste ich vorher schon, nur kann ich mich jetzt wieder mal nicht entscheiden, wo ich denn an den Strand will. Will ich morgen wirklich nochmal nen halben Tag im Bus sitzen, um zum beruehmten Strand zu kommen, oder suche ich mir ne naehere Alternative...  Ich weiss nicht mehr was ich will.

Ehrlich gesagt, will ich nach Hause. Aber ein paar Tage muss ich noch totschlagen. Um schonmal ein kleines Zwischenfazit so ziehen, ich glaube, das klang auch schon in den letzten Posts durch: Von all den Zielen der letzten Jahre (Myanmar, Peru/Bolivien, Bali/Java, Laos/Kambodscha) landet Indien tatsaechlich auf dem letzten Platz. Das mag jetzt nur teilweise am Land und zu einem grossen Teil am Reiseprogramm gelegen haben, aber auch die Inder an sich sind mir definitiv nicht ans Herz gewachsen!

So, morgen melde ich mich dann wahrscheinlich doch aus Varkala

Namaste

1 Kommentar:

Sabine hat gesagt…

Zuhause is ja auch schön. :-)