10 November 2012

Day ???: Jodhpur, Ranakpur, Udaipur: Szenenwechsel

Reaktionen: 
Wenn ich mich richtig erinnere, dann hatte ich mich, als ich Euch das letzte Mal verliess, gerade durch die abendlichen Strassen von Jodhpur geschlagen und war gluecklich endlich in Indien angekommen zu sein. Also weiter gehts.

Am naechsten Morgen habe ich mich gleich wieder aufgemacht, um vor dem Fruehstueck noch schnell ein bisschen morgentliches Treiben zu sehen. Ich habe den Marktplatz entdeckt, wunderschoene Postkartenansichten vom Fort im Morgenlicht und sogar einen Arbeitselefanten, der den abendlichen Dreck wegraeumte. Dann gings zum Fruehstueck und auf zur Fortbesichtigung. Und dann habe ich mir doch glatt ein zweites Fruehstueck gegoennt. Nur dieses Mal rueckwaerts. Meine Mitstreiter bestaetigen mir, dass ich schon waehrend der Tour immer weisser wurde, am Ende der Tour war es dann aber einfach vorbei. Ich habe es dann noch ohne Probleme ins Hotel geschafft, aber da kam dann das Fieber, der Durchfall, mehr Vomitting.... Zumindest konnte ich mir somit den Traum von der Krankenhausbesichtigung erfuellen :-(. Vivek, unserer Reisebegleiter hat das gut geregelt und inzwischen wirken die Antibiotika und all die Symptombekaempfer, die ich bekommen habe. Arzt und Medikamente haben zusammen ungefaehr 9 EUR kostet. Interessant uebrigens, im Sprechzimmer ist man nicht mit dem Arzt alleine. Die naechsten Patienten kommen gleich mit ins Sprechzimmer, vermutlich, um danach ja keine Zeit zu verlieren.

Immerhin war ich so fit, um am naechsten morgen weiter reisen zu koennen. Ranakpur, ein kleines Oertchen, mit einem grandiosen Tempel, der es durchaus mit spanischen Kathedralen aufnehmen kann. Ich war jedenfalls beeindruckt. Ausserdem aenderte sich signifikant das Landschaftsbild. Endlich nicht mehr nur Wueste und trocken, sondern sehr gruen und beinahe lieblich.

Seit gestern sind wir nun in Udaipur, dem indischen Venedig und einer der Orte an denen Octopussy gedreht wurde. Netter Ort, grosser See (Wasser ist immer gut), gigantischer Palast....Ich finds gut. Um nochmal auf meinen Gesundheitszustand zurueck zu kommen, ich habe heute schon wieder eine kleine Wanderung unternommen, mit einem der Mitreisenden und einen Guide. Sehr interessant.

So, morgen gehts weiter nach Jaipur, wo wir luxurioese 3 Naechte verbringen werden. Dadurch werden wir dort fuer Divali sein, dem groessten Indischen Feiertag. Ich bin schon sehr gespannt was da dann abgeht.

Soooo. Genug kostbare Zeit verprasst.
Namaste!



Keine Kommentare: