12 November 2009

Insektologie

Reaktionen: 
kann mir das bitte mal jemand erklären?

Wie kann es sein, dass Bali als malariafrei gilt und auf der Nachbarinsel Lombok ganzjährig hohes Risiko herrscht? Die Inseln liegen wirklich direkt nebeneinander, sind beide vulkanischen Ursprungs, auf beiden befindet sich ein aktiver Vulkan, der über 3000 Meter Höhe aufweist. Das Klima ist sicherlich recht ähnlich und feuchte Reisfelder (vielleicht als Brutstätte für die Moskitos?) findet man auch auf beiden.

Also warum machen die Malariamücken einen Bogen um Bali? Befindet sich unter den Lesern vielleicht ein entomologisch geschulter Fachmann oder natürlich eine Fachfrau, der oder die mir diese Frage beantworten kann?

Egal. Da ich auch nach Lombok will, den dortigen Vulkan besteigen möchte und plane auf den Gili Inseln vor Lombok die letzten Strandtage zu verbringen, habe ich mir heute Chemoprophylaxe verschreiben lassen und meine Klamotten mit Anti-Insekten-Spray imprägniert. Außerdem werde ich mir noch ein Moskitonetz zulegen und natürlich auch das Zeug zum Einschmieren mitnehmen.

So viel Aufwand wegen ein paar blöden Mücken!

Guats Nächtle

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.