30 November 2009

Tag 13: Jogja

Reaktionen: 
Heute war Sightseeing Tag in Jogja. Der allwissende Lonely Planet Schlug einen Walk through the City vor, dem ich dankbar folgte. Er fuehrte unter anderem zu den beiden Sultanspalaesten, Kraton und Taman Sari. Leider muss ich sagen, dass ich mir davon weit mehr erwartet hatte. Aber der Eindruck bestaetigt sich, dass die Indonesier eher lieblos mit Ihren Kulturdenkmaehlern umgehen. Vielleicht aendert sich das, wenn die Unesco hier in den naechsten Jahren Erhaltung und Restauration in die Hand nimmt.





Nebenbei habe ich auch weiter an meiner Karriere gearbeitet. Nach den Fotoshootings vom Vortag, gab's heute einen Auftritt in einer TV-Show. Ich habe leider nicht den Hauch einer Ahnung, um was fuer eine Show es sich handelt und wann sie ausgestrahlt wird, aber ich habe dem Team meine Adresse gegeben und sie haben mir versprochen einen CD zu schicken. Das Schauspiel entstand am Endpunkt des Stadtrundgangs. Der LP schrieb, dort waere ein Platz, mit zwei Baeumen in der Mitte. Unter den Lokals gibt es die Sage, dass, wenn man es schafft, mit verbundenen Augen den Weg zwischen den Beiden Baemen hindurch findet, dann hat man besonders viel Glueck usw... Das mussten wir also machen. Beim ersten Versuch hat das auch ganz prima geklappt. Vor dem zweiten meinte der Moderator, ich solle doch lieber seitwaerts wandern, das waere besser fuer die Show. Profi wie ich bin, habe ich meine Regieanweisung natuerlich brav befolgt und habe mich noch ein wenig zum Affen gemacht. Sehr schoen. Das Team habe ich dann lustigerweise eine Stunde spaeter auf dem Heimweg nocheinmal getroffen, als sich vor einem Einkaufszentrum einen weiteren Einspieler drehten. Sehr lustige Erfahrung.

So. Das Programm ist jetzt eigentlich abgearbeitet. Werde den Tag morgen wohl eher in Einkaufszentren totschlagen und dann uebermorgen zurueck nach Bali fliegen. Ich bin jetzt auch definitiv strandreif.

CU

Keine Kommentare: